Kreuzkümmel
a
a
a
a
0
Blog

Auberginen Lasagne

Blog

Lasagne mit Fleischsugo ist der Klassiker. Klar. Doch mit der kräutrigen Aubergine und dem eingekochten Gemüsesugo ist ein voller Geschmack garantiert. Voller Geschmack ohne Fleisch geht. Hier erfahrt Ihr wie!

Rezept

Lorbeer
Lasagne
Lasagne
a
Lorbeer
Felix
a
Felix

Kräuteraubergine

Zunächst werden 3 Auberginen in 1 cm große Scheiben geschnitten und mit Salz entwässert.

Anschließend wird sie abgetupft und im Ofen bei 180 °C ohne Öl geröstet bis sie weich ist und gut Farbe angenommen hat.

In Olivenöl werden die Blätter von 3 Stängeln Rosmarin, 25 Blätter Salbei und 25 Blätter Basilikum knusprig gebraten. Dazu kommen nach drei Minuten ein TL Chili und eine angedrückte Knoblauchzehe.

Im warmen Öl werden die Auberginen eingelegt. Wenn Ihr es einrichten könnt macht dies sogar am Vortag. Diese Auberginen würden schon als eigenes Gericht gut dastehen.

Lasagne
a
Caption

Gemüsesugo

Keine Lasagne ohne Sugo. Für diese Variante haben wir ein Sugo mit viel buntem Gemüse entschieden. In Olivenöl werden vier Möhren, ein halber Sellerie, 3 Zwiebeln angeschwitzt. Nach fünf Minuten kommt eine Paprika und eine Zucchini lange angeschwitzt. Hier gilt umso feiner das Gemüse geschnitten ist umso besser!

Wenn das Gemüse schon viel Flüssigkeit verloren hat, dass kann bis zu 15-20 Minuten dauern, kommen Tomatenmark, zwei Zehen Knoblauch (fein gehackt), sowie Salz, Pfeffer  Paprika, Chili und Lorbeerblatt hinzu. Nach 2 Minuten wird mit 150 ml Weißwein abgelöscht.

Ist der Wein verkocht kommen 2 Dosen Tomaten (800 g Abtropfgewicht), sowie 500 ml Wasser hinzu und das Sugo wird mindestens eine halbe Stunde eingekocht (gerne auch bis zu 3 Stunden).

Infos

J

20 min

F

4 Portionen

G

Beginner

Zutaten

a
Aubergine
a
Salz
a
Rosmarin
a
Salbeiblätter
a
Basilikum
a
Knoblauch
a
Olivenöl
a
Chili
a
Paprika
a
Möhren
a
Sellerie
a
Zwiebel
a
Zucchini
a
rote Paprika
a
Weißwein
a
Tomatenmark
a
Dosentomate
a
Pfeffer
a
Butter
a
Mehl
a
Milch
a
Parmesan
a
Muskat
a
Lasagneplatten
a
Mozzarella

Schritte

  • Aubergine aussalzen
  • Im Ofen ohne öl rösten
  • In Öl Rosmarin, Salbei, Basilikum, Knoblauch, Chili ziehen lassen
  • Im Öl Aubergine einlegen
  • Für das Sugo in Olivenöl Paprika, Möhren, Sellerie, Zwiebel, Knoblauch und Zucchini anschwitzen und gut verkochen lassen, Tomatenmark,Salz, Pfeffer  Paprika, Chili und Lorbeerblatt  anschwitzen
  • Mit Weißwein ablöschen
  • Dosentomaten und  Wasser hinzugeben und 2 Stunden köcheln lassen, sollte nicht zu flüssig sein am ende
  • Béchamel: Mehlschwitze ansetzen und mit Milch ablöschen
  • Nach und nach mehr Milch hinzufügen und cremig rühren
  • Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzugeben
  • Parmesan einrühren. Sollte nicht zu fest sein
  • Erst Sugo in Form, dann Lasagne Blätter
  • Dann Sugo und Aubergine usw.
  • Ab der 3. Schicht mit Béchamel arbeiten
  • Mit Mozzarella und Parmesan gratinieren
  • Backen bis die Lasagne goldbraun ist

Béchamel

Für die weiße Béchamel wird eine Mehlschwitze mit 125 g Butter und 2 gehäuften EL Mehl angesetzt. Das heißt in die geschmolzene Butter kommt das Mehl (wer sicher gehen will gesiebt). Ist das Mehl gelöst kommt nach und nach Milch hinzu. Insgesamt sind es ca. 500 ml. Dabei immer rühren um die Bildung von Klümpchen zu vermeiden.

Gewürzt wird die Muttersoße mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Wir geben zudem 25 g Parmesan hinzu und lassen ihn in der Soße schmelzen.

Lasagne - Die Königin der Pasta

Lasagne

In die Auflaufform kommen erst ein bis zwei Kellen des Gemüsesugo. Darauf werden bündig die Nudelplatten verteilt. Nun kommt erst Sugo, dann Aubergine und wieder etwas Sugo bis die nächste Schicht Nudelplatten darauf kommen. Dies wird wiederholt bis Sugo und Aubergine verteilt sind.

Ab der dritten Schicht Nudeln geben wir auch etwas Béchamel über die Aubergine. Als letzte Schicht nehmen wir einen kleinen Rest des Sugos, Bechamel, das übrige Öl der Auberginen, sowie 250 g Mozzerella und 50 g Parmesan.

Bei 180 °C wird die Lasagne gebacken. Dabei halten wir Sie die ersten 20 Minuten bedeckt und anschließend wird Sie bis zum gewünschten Bräunungsgrad gebacken.

Gut abkühlen lassen (10-15 Minuten) und die Stücke bleiben auch beim ausheben in Form. Guten Appetit!

Felix Büchel

Co-Founder

Felix ist Mitbegründer von SOS Foods und widmet sich leidenschaftlich sozialen Projekten.

16

.

September

2022

Rezept