Kreuzkümmel
a
a
a
a
0
Blog

Baharat - das Alltagshelferlein

Blog

Wer kennt es nicht - Curry. Das arabische Pendant dazu ist: Baharat. Genau so wie beim Curry gibt es auch für diese interessante Mischung kein festes Rezept. Je nach Region oder sogar Haushalt mischt hier jeder seine ganz eigene Mischung. Das bietet Vielfalt und macht Speisen mit Baharat immer abwechslungsreich.

Naher Osten, Herkunft

Unser Baharat
a
Unser Baharat
a

Woraus besteht Baharat?

Eine bekannte Form des Baharats wird auch Baharat Saba’a genannt und besteht aus 7 Gewürzen.

Diese lauten wie folgt: Pfeffer, Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Gewürznelken, Safran und Zimt. Die Gewürze werden entweder leicht angeröstet und anschließend im Mörser zerrieben oder gemahlen als Pulver verkauft. Je nach Region ändern sich auch in dieser Mischung Bestandteile, sodass auch Paprika oder Chili verwendet werden.

Baharat
a
Caption

Wofür benutzt man Baharat?

Oft wird Baharat in Fleischgerichten verwendet. Zum Beispiel in Eintöpfen, im Tontopf oder in Grillgerichten. Hier bringt die Mischung einen besonderen, pikanten, aber auch ausgewogenen Geschmack mit sich und Ihr wird nachgesagt, das Sie das Gekochte verdaulicher macht.

Aber auch zu Fisch oder in vegetarischen/veganen Gerichten bringt Baharat einen feinen Geschmack. Ob zum Grillgemüse oder einen würzigen Eintopf mit Tofu oder Bohnen. Hier bringt Baharat seinen einzigartigen Geschmack voll zur Geltung

Infos

J

20 min

F

4 Portionen

G

Beginner

Zutaten

O

INFO
Keine Zutaten gefunden.

Schritte

Unser Baharat

Unser Baharat besteht aus 8 Zutaten: Pfeffer, Paprika, Koriander, Nelken, Kreuzkümmel, Kardamom, Muskat und Zimt. Diese Mischung bringt einen sehr ausgewogenen und leicht pfeffrigen Geschmack mit sich. Wir benutzen Baharat gerne als Topping auf unserem Hummus. Ein Gericht, was erst neulich Einzug in unsere Küche gefunden hat, ist eine Pilzpfanne (am besten frisch aus dem Wald), gewürzt mit Baharat, mit etwas Kartoffelstampf ist das eine ausgewogene und besondere Mahlzeit.

Ein weiterer Klassiker ist Aubergine, die mit Baharat gewürzt wird und auf dem Grill landet. Anschließend nur mit Joghurt und Granatapfelkernen serviert wird. Eine tolle Vorspeise!

Baharat - das arabische Pendant zum Curry

Felix Büchel

Co-Founder

Felix ist Mitbegründer von SOS Foods und widmet sich leidenschaftlich sozialen Projekten.

20

.

October

2021

Naher Osten, Herkunft