Kreuzkümmel
a
a
a
a
0
Blog

Kürbis-Kokos-Suppe

Blog

Im Herbst lieben wir eine warme und fruchtige Kürbis-Kokos-Suppe. Es gibt viele Varianten, aber heute stellen wir euch unsere einfache Suppe vor, die man schnell und leicht kochen kann, ohne viel Aufwand. Die Suppe kann man auch gerne vorkochen und einen Teil einfrieren oder am nächsten Tag zum Lunch mitnehmen. Alternativ ladet Ihr eure Freunde und Familie ein und verwöhnt Sie im nasskalten Herbst mit dieser leckeren und leichten Suppe!

Rezept, Vegan

Kürbis-Kokos-Suppe
Kürbis-Kokos-Suppe
Baharat
a
Baharat
Korinader
a
Korinader

Ach, das ist vegan?

Ja, richtig! Die Suppe ist vegan und den meisten wird das nicht mal auffallen, wenn ihr die saure Sahne weglasst oder ein veganes Produkt verwendet. Gerade für die unter euch die gerade versuchen, weniger tierische Produkte zu konsumieren, ist dieses Gericht eine tolle Einstiegshilfe. Ihr verwendet viel Gemüse und habt etwas Leichtes selber gekocht. Spannend wird es durch unsere Gewürze aus dem Nahen Osten. Hier könnt ihr natürlich auch eigene Akzente setzen.

Kürbis-Kokos-Suppe
a
Caption

Die leichte Zubereitung

Zunächst werden 2 rote Zwiebeln in Olivenöl glasig anschwitzt und eine gehackte Knoblauchzehe sowie ein Daumen breit Ingwer hinzugeben. Nicht zu heiß anbraten, da euch diese Aromaten sonst schnell anbrennen. Wir wollen hier auch gar keine Röstaromen erzeugen.

Wenn die Zwiebeln fast glasig sind, gebt Ihr den gewürfelten Kürbis (ca. 650g) hinzu und schwitzt ihn ebenfalls an. Je ein Teelöffel Gewürz hinzugeben und kurz danach mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen.

Den Kürbis weich kochen und Kokosmilch (Eine Dose) hinzugeben. Mixen und mit Gemüsebrühe verdünnen bis zur gewünschten Konsistenz. Dann mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Zum Anrichten die Suppe in der Schüssel mit saurer Sahne, Kürbiskernen und Kürbiskernöl garnieren. Etwas Chili und Koriander über die Suppe streuen und fertig ist eure Herbstsuppe!

Infos

J

20 min

F

4 Portionen

G

Beginner

Zutaten

a
Kürbis
a
Kokosmilch
a
Rote Zwiebel
a
Knoblauch
a
Ingwer
a
Olivenöl
a
Gemüsebrühe
a
Kreuzkümmel
a
Koriander
a
Paprika
a
Chili
a
Baharat
a
Zitrone
a
Saure Sahne
a
Kürbiskerne
a
Kürbiskernöl

Schritte

  1. Zwiebel in Olivenöl glasig anschwitzen und gehackten Knoblauch und Ingwer hinzugeben.
  2. Gewürfelten Kürbis hinzugeben und ebenfalls anschwitzen. Je ein Teelöffel Gewürz hinzugeben und kurz danach mit 400 ml Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Kürbis weichkochen und Kokosmilch hinzugeben. Mixen und mit Gemüsebrühe verdünnen bis zur gewünschten Konsistenz. Mit Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Suppe in der Schüssel mit saurer Sahne, Kürbiskernen und Kürbiskernöl garnieren. Etwas Chili und Koriander über die Suppe streuen.

Für die Gestressten!

Wenn ihr mal einen wirklich stressigen Tag habt, hier noch ein kleiner Küchen-Hack. Statt die Suppe zu kochen und dabei zu stehen, könnt ihr auch das Gemüse bei 140 Grad grob geschnitten auf einem Backblech im Ofen für ca. 20-30 Minuten garen und anschließend mit den flüssigen Zutaten und Gewürzen mixen. So müsst ihr nicht die ganze Zeit am Topf stehen. Achtet allerdings darauf Knoblauch und Zwiebel nicht zu fein zu schneiden, sonst verbrennen diese tollen Aromaten und den Ingwer erst zum Mixen hinzuzugeben!

Etwas Wärme im verregneten Herbst.

Felix Büchel

Co-Founder

Felix ist Mitbegründer von SOS Foods und widmet sich leidenschaftlich sozialen Projekten.

13

.

October

2021

Rezept, Vegan