Kreuzkümmel
a
a
a
a
0
Blog

Schnelle Manakish mit Zatar

Blog

Manakish (Einzahl: Man'ousheh. Wer isst den nur ein Man'ousheh?) ist ein levantisches belegt gebackenes Fladenbrot. Typische Zutaten sind Fleisch, Käse, Gewürze oder Gemüsepasten. Der Teig wird häufig mit Hefe als Triebmittel zubereitet. In dieser Manier mal ein paar Manakish zuzubereiten lohnt sich, aber für einen schnellen Vorgeschmack zeigen wir euch in diesem Rezept eine schnelle Variante.

Vegan, Rezept

Zatar
Zatar Manakish
Zatar Manakish
a
Zatar
Felix
a
Felix

Zubereitung - Schnell & Einfach!

Für den klasssichen Zatar-Belag, wer hätte es erdenken können, mischen wir 4 TL Zatar, 1 TL Salz, 1 TL Koriandersaat, 1 TL Kreuzkümmel und 4 EL Olivenöl zu einer Paste.

Mit der Paste werden die 4 Dürüm Fladenbrote (ca. 26 cm Durchmesser für unser Rezept) gleichmäßig bestrichen. Wir empfehlen einen kleinen Rand frei zu lassen, damit er extra knusprig wird.

Bei 180°C werden die Manakish ca. 3-4 Minuten gebacken bis sie Knusprig sind. Wenn man sie direkt danach stapelt (wie Pancakes) sind Sie danach besser rollbar.

Mit etwas Zitrone beträufeln und der Snack ist fertig.

Zatar Manakish
a
Caption

Snack oder Beilage?

Manakish sind viel mehr als das! Allerdings würden wir euch ans Herz legen die Manakish, sollten sie euch gut schmecken, mal mit einem Hefeteig zu probieren. Etwas aufwendiger, aber einer Hauptspeise werden sie so mehr als gerecht.

Super sind auch ein paar Kräuter oder Salat als Füllung. Hier gilt: Alles kann nichts muss.

Infos

J

20 min

F

4 Portionen

G

Beginner

Zutaten

a
Zatar
a
Salz
a
Koriander
a
Kreuzkümmel
a
Olivenöl
a
Zitrone
a
Dürüm (dünnes Fladenbrot)

Schritte

  • Gewürze mit Öl zu Paste anrühren
  • Dürüm mit Paste bestreichen
  • bei 180 Grad Celsius 3-4 Minuten goldbraun backen
  • Mit Zitrone beträufeln

Was ist Zatar?

Zatar ist vor allem in den Ländern des Nahen Ostens verbreitet, zum Beispiel in Syrien, Libyen, Ägypten und Israel. Je nach Region und Familie variieren die Bestandteile der Mischung. Charakteristisch für die Mischung ist eine leichte Knusprigkeit, aromatischer-frischer Geschmack mit nussigen- und zitronigen Aromen. 

Der Name leitet sich aus dem arabischen Namen für den wilden Thymian ab, der als Hauptzutat Verwendung findet.

Für unsere Gewürzmischung werden die getrockneten Blätter des Syrischen Ysop (Origanum syriacum, auch biblischer Ysop genannt) genutzt, die geschmacklich an Oregano erinnern. Zudem sind Sesam, Sumach und Salz enthalten.

Je nach Zubereitung werden weitere Zutaten ergänzt, im Aleppo-Thymian aus Syrien und dem Libanon werden etwa weitere Gewürze wie Fenchel, Koriander und Anis sowie Sonnenblumenkerne und Nüsse hinzugegeben.

Schneller Snack oder perfekte Beilage: Zatar Manakish aus Fladenbrot

Felix Büchel

Co-Founder

Felix ist Mitbegründer von SOS Foods und widmet sich leidenschaftlich sozialen Projekten.

10

.

June

2022

Vegan, Rezept